BVJ/k

Jugendliche ohne Ausbildung - BVJ/k - Neustart








Allgemeine Informationen






















BVJ/k – Neustart

„ESF in Bayern - Wir investieren in Menschen“


In einem BVJ/k - Neustart können berufsschulpflichtige Jugendliche ohne Ausbildungsplatz (JoA) und junge Erwachsene bis zum 21. Lebensjahr aufgenommen werden, die in schwierigen Startpositionen zwischen Schule und Arbeitsleben stecken.

Die einjährige „Neustart-Klasse“ wird aus dem Europäischen Sozialfond (ESF) gefördert.

Die gesamte Maßnahme findet nach Möglichkeit in unseren Schulräumen statt.

Was ist das Ziel?

Durch gezielte Schulungen der berufsfeldübergreifenden und persönlichkeitsbildenden Qualifikationen soll eine Berufs- und Ausbildungsreife erlernt werden. Die Ausgestaltung des Unterrichts wird durch die Bedürfnisse der jungen Erwachsenen bestimmt.

Bei einer Klassenstärke ab 8 Schüler*innen wird mit zielgruppenbezogenen Angeboten und Maßnahmen zur Berufsvorbereitung (u. a. betriebliche Praktika) der Unterricht individuell gestaltet.

Ein sozialpädagogisches Betreuungskonzept und die intensive sozialpädagogische Begleitung sichert eine Stabilisierung der Jugendlichen und jungen Erwachsenen

Bei regelmäßiger Teilnahme wird die Berufsschulpflicht erfüllt und es kann der Mittelschulabschluss erlangt werden.

Wie ist der Ablauf?

Der Unterricht findet von Montag bis Freitag statt, in denen die Schüler*innen von Lehrkräften der Schule und von einem externen Bildungsträger begleitet, betreut, gefördert und gefordert werden.















Projekte






Errichtung einer Bienenstation




Solarkoffer




Film




Bienen







Weitere Informationen







https://www.die-kolping-akademie.de/integration-in-arbeit/berufsvorbereitung/berufsvorbereitungsjahr-kooperativ-bvj/






Hinweise









vom 09.10. - 16.10.2021






---------------------------------

Wichtige Informationen zum Corona-Virus:


Schüler*innen, die eine Testpflicht haben und sich nicht testen lassen, dürfen die Schule nicht betreten. Die Schulpflicht kann seit dem 6.10.2021 nunmehr nur im Präsenzunterricht erfüllt werden. Das bedeutet, dass diese Fehlzeiten, als unentschuldigte Fehltage zu behandeln sind. Diese werden mit einem Bußgeldverfahren durch das Landratsamt geahndet. Weitere Informationen finden Sie hier.

Ab dem 04. Oktober entfällt die Maskenpflicht nach Einnahme des Sitzplatzes. Ansonsten besteht im Inneren des Gebäudes weiterhin Maskenpflicht.


Es werden drei Mal pro Woche mit den Schülern Selbsttests durchgeführt.

Wichtige Informationen zum Schulstart 2021/22:
-> Anmeldeverfahren
-> Erster Schultag







---------------------------------


---------------------------------


---------------------------------



Aktuelle Berichte

Multimedia





Video Berufsfachschulen


Unsere Broschüre