Projektwoche


Projektwoche












Im folgenden Bericht handelt es sich um eine selbständig organisierte Projektwoche einer Schülerin der 11. Klasse unserer Berufsfachschule für Kinderpflege zum Thema Baustelle.






Die Kinder sollen im Rahmen des Projekts verschiedene Kompetenzen erwerben:






  • Die Kinder lernen Geräte auf einer Baustelle kennen und benennen diese (z.B. Kran,…).
  • Die Kinder nehmen einen Bauvorgang mit ihren Sinnen wahr.
  • Die Kinder lernen die einzelnen Bau Prozesse kennen (Boden- Wand – Dach, usw.).
  • Die Kinder entwickeln Vorfreude für ihre neue KiTa, in die sie bald einziehen werden.
  • Die Kinder nehmen Veränderungen in der Umwelt wahr.














Die Kinder beobachten Fahrzeuge,

Arbeiter und vieles mehr.

Die Kinderpflegerin hört zu

und geht mit den Kindern

auf gleicher Augenhöhe in einen Dialog.

Sie beantwortet Fragen und geht

auf die Äußerungen der Kinder ein.






















In der KiTa wird das Gesehene bei der Bilderbuchbetrachtung nochmals wiederholt. Dadurch entwickeln die Kinder Freude und Interesse an Büchern.

Zum ganzheitlichen Lernen gehört die Bewegung. Deshalb hat die Kinderpflegerin in der Turnhalle eine Bewegungsbaustelle für die Kleinsten aufgebaut. Auch der Teddy turnt mit und motiviert die Kinder.

























Wer möchte darf ein Baustellenfahrzeug anmalen und anschließend damit spielen.

Medienpädagogik mit den Kleinsten: das Gesehene wurde fotografiert, um daraus ein vierteiliges Puzzle herzustellen. Im Team wird das Puzzle zusammengesetzt.

















Allgemeine Hinweise zum Praktikum






10. Klasse:

Einwöchiges Blockpraktikum im November

Danach 1 Tag wöchentlich

In einem Kindergarten, einer Krippe oder evtl. im Hort








11. Klasse:

Ein Tag wöchentlich

Einwöchiges Blockpraktikum zur Durchführung eines Projekts

Einwöchiges Blockpraktikum in einer Krippe – alternativ in einer sonderpädagogischen Einrichtung








Für Teilnehmer am Erasmus+ Projekt:

bieten wir dreiwöchige Praktika in Kindertageseinrichtungen in

Finnland, England und Österreich an.





News

Download