28.04.2019

xxx

Die 10. Klasse der Staatlichen Berufsfachschule für Sozialpflege Krumbach besuchte die Friseur- und Sport- & Fitnessabteilung am Schulstandort Günzburg
xxx
Unter dem Motto „Lernen durch Lehren“ besuchte die 10. Klasse der Berufsfachschule für Sozialpflege Krumbach Anfang April 2019 die Friseur- und Sport- & Fitnessabteilung am Schulstandort Günzburg.
xxx
Um 07:45 Uhr hieß es für unsere zukünftigen Sozialbetreuer/innen und Pflegefachhelfer/innen gleich rein ins Fitnessoutfit. Die angehenden Sport- & Fitnesskaufleute hatten für unsere Schüler/innen individuell abgestimmte Trainingsprogramme vorbereitet, die es nun umzusetzen galt. Nach anfänglicher Schüchternheit liefen die Sportgeräte warm.
Die Arbeit im Pflegebereich belastet den Rücken sehr. Unter der Anleitung der Schüler/innen der Sport- & Fitnessabteilung bekamen unsere Sozialpflegeschüler/innen Tipps und Übungen zur Hand, den Rücken zu stärken. Praktische Einblicke in den Bereich Sport & Fitness und viele Hinweisen für ein häusliches Trainingsprogramm nahmen unsere Schüler/innen mit nach Hause.
xxx
Nach einer Pause ging es um 10:20 Uhr weiter mit der Haarpracht. In der Friseurabteilung zeigten die angehenden Friseurinnen und Friseure unseren Sozialpflegeschüler/innen, wie Haare perfekt gewaschen werden, der Föhn richtig zum Einsatz kommt und Lockenwickler fachgerecht eingedreht werden.
Immer wieder stehen unsere Schüler/innen im pflegerischen Alltag vor der Herausforderung, die Haare der zu betreuenden Personen zu pflegen und zu richten. Mit den praktisch gemachten Erfahrungen unter Anleitung der Schüler/innen der Friseurabteilung nehmen unsere Sozialpflegeschüler/innen wertvolle Tipps mit in ihren Berufsalltag und kommen nun besser mit den Haaren ihrer Bewohner/innen zurecht. Ein schöner Nebeneffekt dabei war, dass wir mit perfekt gestylten Haaren aus der Friseurabteilung gingen.
xxx
xx
xxx
Der Tag wurde um 13:20 Uhr mit einem Vortrag der Seniorenfachstelle des Landratsamtes Günzburg abgerundet. Frau Führer aus dem Bereich „Pflegende Angehörige – Beratung, Entlastung und Unterstützung“ gab nach einem kurzen Überblick zum Krankheitsbild Demenz Einblicke in die Arbeit für und mit Angehörige.
Unsere Schüler/innen haben in ihrer täglichen Arbeit nicht nur die zu betreuenden Personen im Blick sondern auch deren Angehörige. Mit den Einblicken in die Seniorenfachstelle am Landratsamt Günzburg ist ihnen nun ein weiterer „Spieler“ im Bereich Pflege näher bekannt. Wenn es in Zukunft um Angehörigenunterstützung geht, haben sie jetzt eine neue und wertvolle Anlaufstelle.
xxx
Mit diesen vielen neuen Eindrücken, praktisch gemachten Erfahrungen und neuen Informationen sind unsere Schülerinnen und Schüler bestens gerüstet für ihre Ausbildung zum/zur staatlich geprüften Sozialbetreuer/in und Pflegefachhelfer/in.
Dabei haben die Schülerinnen und Schüler des Schulstandorts Günzburg unter dem Motto „Lernen und Lehren“ ihren Beruf jeweils präsentiert und im gegenseitigen Tun und Erklären Lernen betrieben.
xxx

Text und Photos:

M. Einsiedler


Aktuelle Berichte