20.05.2021




Leben geben macht Schule!
Das DKMS Siegel – Eine Auszeichnung für engagierte Schulen
xx
Alle 15 Minuten erhält in Deutschland ein Patient*in die Diagnose Blutkrebs. Stammzellenspenden steigern die Chance zu überleben. Dass der geeignete Spender einen passenden Empfänger findet – dies hat sich die DKMS (Deutsche Knochenmarkspenderdatei) zur Hauptaufgabe gemacht. Die DKMS ist ein gemeinnütziges Unternehmen mit Sitz in Tübingen. Mit einer Registrierung in der Datei der DKMS wird die Wahrscheinlichkeit, dass Spender und Empfänger zueinander passen, höher. Hier konnte unsere Schule „nun Schule“ machen:
xx
Das Staatliche Berufliche Schulzentrum Günzburg wurde nun für das Engagement ausgezeichnet, bereits viermal eine Registrierungsaktion durchgeführt zu haben. Daraus resultierten 624 aufgenommene Spender*innen und 6 tatsächlich gespendete Lebenschancen für betroffene Patient*innen weltweit.
xx
xx
Schulleiter Martin Neumann, OStD freut sich mich Frau Elke Warnecke (Fachschaft Religion, DKMS-Beauftragte) über die Auszeichnung.
xx
Die DKMS bedankt sich für diese nachhaltige Unterstützung mit dem DKMS Schulsiegel, das bereits einen exponierten Platz im Schulgebäude gefunden hat. Schulleiter Martin Neumann, OStD steht voll und ganz hinter dem Projekt: „Wir konnten zeigen, wie gut sich Lernen und soziales Engagement ergänzen - Leben geben macht Schule!“
xx
Grundsätzlich kann jeder zwischen 17 und 55 Jahren bei guter Gesundheit als potenzieller Stammzellenspender registriert werden. Für die Registrierung ist ein Speicheltest nötig, Einschreibungen können auch online vorgenommen werden.
xx
Weitere Informationen sind unter www.dkms.de abrufbar.
xx
xx
Foto:
Manfred Streit
(stv. Schulleiter)
xx

Text:
Carola Holder
(Koordinatorin für außerschulische Kontakte)
Anmerkung: Zu den Fotoaufnahmen wurden die FFP2-Masken unter Wahrung des Mindestabstandes kurzfristig abgenommen



Hinweise









vom 09.10. - 16.10.2021






---------------------------------

Wichtige Informationen zum Corona-Virus:


Schüler*innen, die eine Testpflicht haben und sich nicht testen lassen, dürfen die Schule nicht betreten. Die Schulpflicht kann seit dem 6.10.2021 nunmehr nur im Präsenzunterricht erfüllt werden. Das bedeutet, dass diese Fehlzeiten, als unentschuldigte Fehltage zu behandeln sind. Diese werden mit einem Bußgeldverfahren durch das Landratsamt geahndet. Weitere Informationen finden Sie hier.

Ab dem 04. Oktober entfällt die Maskenpflicht nach Einnahme des Sitzplatzes. Ansonsten besteht im Inneren des Gebäudes weiterhin Maskenpflicht.


Es werden drei Mal pro Woche mit den Schülern Selbsttests durchgeführt.

Wichtige Informationen zum Schulstart 2021/22:
-> Anmeldeverfahren
-> Erster Schultag







---------------------------------


---------------------------------


---------------------------------



Aktuelle Berichte

Multimedia





Video Berufsfachschulen


Unsere Broschüre