28.07.2017


Abschlussfeier am Staatlichen Beruflichen Schulzentrum
- Feierliche Verabschiedung der Absolventen -
xx
Im Rahmen der Abschlussfeier am 27.07.2017 verabschiedet der Schulleiter, Oberstudiendirektor Martin Neumann zusammen mit Ehrengästen aus der Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, die Auszubildenden in das Berufsleben.
xx
xx
Oliver Stipar (IHK), Anton Gollmitzer (2. Bürgermeister von Günzburg), Uwe Köhler (Volks-/Raiffeisenbank), Schulleiter Oberstudiendirektor Martin Neumann, Fritz Zeller (Sparkasse Günzburg/Krumbach), Dr. Josef Langenbach (stv. Landrat) und stv. Schulleiter Manfred Streit, StD. (ober Reihe v. l. n. r.) mit den stolzen Preisträgern
xx
xx



Zusätzlich konnten vier Staatspreise der Regierung von Schwaben für herausragende Leistungen an:
xx
Niklas Essl
Linda Sauter
Claudia Bertele
Jennifer Schmidt
xx
vergeben werden. Die Staatspreise wurden vom Stellvertreter des Landrats, Herrn Dr. Langenbach übergeben.

.


In der Auferstehungskirche wurde ein ökumenischer Gottesdienst unter dem Motto „Sei ein Segen“ gefeiert. Ausgehend von der Geschichte „Der Segen meines Großvaters“ von Rachel Naomi Remen, will der Gottesdienst unter der Leitung von Pfarrer Alexander Bauer die Bedeutung des Segenszuspruchs für unser Leben in den Mittelpunkt stellen.


Schulleiter Martin Neumann, OStD bei seiner Begrüßungsrede

xx
Für ihre hervorragenden Leistungen erhielten folgende Absolventen, gesponsert durch die Sparkasse Günzburg/Krumbach und dem Kreisverband der Volks-/Raiffeisenbanken einen Schulpreis:
xx
Bertele Claudia, Kauffrau im Einzelhandel
xx
Bosch Julian, Industriemechaniker
xx
Essl Niklas, Bankkaufmann
xx
Tobias Fröhlich, Industriemechaniker


Hermannsdörfer Maximilian, Sport-und Fitnesskaufmann
xx
Kiesel Sebastian, Kaufmann im Gesundheitwesen
xx
Magg Ramona, Kauffrau im Gesundheitswesen
xx
Moehrke Andre, Kfz-Mechatroniker
xx

Roch Kathrin, Kauffrau im Einzelhandel
xx
Sauter Linda, Kauffrau für Büromanagement
xx
Schmidt Jennifer, Sport- und Fitnesskauffrau
xx
Stenzl Julian, Industriekaufmann

Insgesamt haben 413 Auszubildenden der Berufsschule ihre Berufsabschlussprüfung in den Berufen der Kraftfahrzeug-, Metall- und Bautechnik, der Körperpflege sowie des Berufsfelds Wirtschaft und Verwaltung abgelegt. Die 48 Absolventen der Berufsfachschulen erwarben einen staatlich geprüften Berufsabschluss in den Bereichen Ernährung und Versorgung, Kinderpflege sowie Sozialpflege.
Die Ehrengäste


xx


Die Mehrzweckhalle war bis auf den letzten Platz belegt

Der stellvertretende Schulleiter Manfred Streit (StD) moderierte durch die Abschlussfeier

Ein Ensemble der Städtischen Musikschule Günzburg mit Studienrätin Sabine Gleixner übernahm die musikalische Umrahmung.
xx
Im abgelaufenen Schulhalbjahr wurden von den Auszubildenden weitere hervorzuhebende Leistungen erbracht. 20 Auszubildende haben das KMK-Zertifikat Englisch abgelegt und sich damit nach den Regeln der Kultusministerkonferenz ihre Kompetenz in der englischen Sprache bescheinigen lassen. Weitere 20 Industriekaufleute haben an einem Aufenthalt in London – im Rahmen des EU-Programms Leonardo Da Vinci - teilgenommen und dabei u. a. ihr Wirtschaftsenglisch weiter profiliert. Ihnen wurde der Europass-Mobilität verliehen.
Ebenfalls im Rahmen des EU Auslandprojektes Leonardo Da Vinci konnten Schülerinnen der Berufsfachschule für Kinderpflege ein dreiwöchiges Auslandspraktikum absolvieren. Acht Schülerinnen leisteten dieses Praktikum in Wien ab, drei in Kuopio (Finnland) und drei in London. Im Gegenzug hatten wir drei Praktikantinnen aus Finnland an unserer Schule und in Kindertagestätten zu Gast. 14 Mobilitätsteilnehmerinnen der Berufsfachschule wurde am Europafachtag der Europass-Mobilität verliehen.
24 Studenten im Dualen System haben den Abschluss zum Industriemechaniker neben dem Studium bestanden.
Seit vier Jahren können sich Schüler des Beruflichen Schulzentrums Günzburg von der TÜV SÜD Akademie zur Qualitätsmanagement-Fachkraft (QMF-TÜV) ausbilden lassen. Vorläufiger Höhepunkt dieser Kooperation ist: Alle
15 Teilnehmer haben diese Prüfung erfolgreich abgeschlossen.
xxx
Zudem konnten 36 Asylbewerber und Flüchtlinge die zweijährige Schulbildung an der Berufsschule abschließen und stehen dem Ausbildungsmarkt zur Verfügung, wenn die Genehmigung zur Aufnahme einer Ausbildung vorliegt.
xxx
Mit dem Nachweis überdurchschnittlicher Noten und der bestandenen Berufsabschlussprüfung, haben die Auszubildenden gleichzeitig ihr Interesse am Beruf, ihre Leistungsbereitschaft und ihr berufliches Engagement unter Beweis gestellt. Zusammen mit dem Berufsabschluss konnten so mehr als 79 Schülerinnen und Schülern auch der „Mittlere Schulabschluss“ verliehen werden. Hierzu sind ein mindestens befriedigender Notendurchschnitt und der Nachweis von einem fünfjährigen erfolgreichen Englischunterricht nachzuweisen.
xx
Erstmals nahmen alle Absolventen die Abschlusszeugnisse auf der Bühne entgegen, was eindrucksvoll die Vielfalt der Ausbildungsgänge und Vielzahl der Schulabgänger des Beruflichen Schulzentrums verdeutlichte.
xxx


Text und Bild:
Carola Holder
(Koordinatorin für außerschulische Kontakte)





Aktuelle Berichte