17.10.2016

"USA hautnah" – Ein herzerfrischendes Porträt ihres Heimatlandes


von Frau Staci Mattox
xx

Weshalb haben eigentlich so viele amerikanische Schüler so großes Interesse an Theater-, Musik-, Tanz- AGs und warum sind sie alle so sportlich?
„Ganz einfach“, sagt Staci, „wenn du auf einer Farm aufwächst und du keine Lust hast den ganzen Tag auf dieser Farm zu arbeiten, belegst du möglichst viele Kurse an deiner Schule.“
xx
Staci Mattox arbeitet bei Education First, einem Unternehmen, das deutschen Schülern Plätze für ein Highschool-Jahr besorgt. Auch bietet es jungen Leuten, die gerne reisen und gleichzeitig Geld verdienen möchten, „work & travel“ -Möglichkeiten an. Über das Programm „Cultural Care Au Pair“ vermittelt es jungen Erwachsenen einen Au Pair-Platz in amerikanischen Familien.
xx
Auf Einladung des Fachbereichs Englisch/Internationalisierung besuchte Mattox am 17. Oktober 2016 die Berufsfachschule für Kinderpflege am Standort Krumbach und am 20. Oktober 2016 die 12. Klassen der Veranstaltungs- und Gesundheitskaufleute in Günzburg.


Stacci Mattox am Standort Günzburg
xx
Sie nahm die Auszubildenden mit auf eine Reise in den Mittleren Westen und weite Teile der USA. Landeskunde, amerikanische Lebensart, interkulturelle Unterschiede und politische Gegebenheiten waren genauso Thema wie Vorurteile und gegenseitiges Verständnis für Eigenarten.
xx
Die Schüler waren begeistert von dem lebendigen und witzigen Vortag in englischer Sprache und wurden in ihrem sprachlichen Selbstbewusstsein gestärkt. Zudem könnten sich einige Teilnehmerinnen vorstellen, eine Zeit als Au Pair in einer amerikanischen Familie zu leben. Staci Mattox gelang es mühelos zu vermitteln, was das Wesen amerikanischer Lebensart ausmacht: Begeisterung für das Leben, für das, was man tut. Die Klassen waren sich einig: „Danke, dass Sie uns auf Ihre Reise mitgenommen haben, es war toll!“
xx
Eine Wiederholung für das nächste Schuljahr ist bereits geplant.




Bilder und Text:
Christine Hock
Fachbereichsleiterin

Aktuelle Berichte